Systemisches Weltbild

Die systemische Beratung, bzw. Therapie ist nicht nur ein anerkanntes Therapieverfahren: die Systemik prägt mein Menschenbild.  Sie ist meine Lebensphilosophie, um das Leben in seiner Vielfalt zu begreifen und die Welt besser zu verstehen und auf sie zu reagieren, bzw. eigene Impulse reinzugeben. Ein hilfreicher Impuls ist z.B. wertschätzender Humor. Ich habe festgestellt, dass es hilft, diese Perspektive auch bei schwierigen Themen anzubieten. Milde mit sich selbst zu sein, sich selbst ein Lächeln zu schenken, ist oft der erste Schritt in die richtige Richtung. 

Mir geht es darum, dass Sie neue Erfahrungen mit sich selbst und ihrem System machen können. Ein positives Selbsterleben und Selbstwirksamkeit sind wichtige Faktoren für ihre seelische Gesundheit. Finden Sie mit meiner Unterstützung ihre Lösungen. 

Qualifikationen 

Für meine Aus- u. Fortbildungen besitze ich Zertifizierungen. Ich bin Mitglied im Berufsverband "VFP" - Verband freier Psychotherapeuten.

Aus- u. Fortbildungen

  • Fortbildung: Dr. Stefan Junker, Systemische Methoden
  • Fortbildung: Dr. Gunther Schmidt, Hypnosystemik
  • Fortbildung: Dr. Maja Storch, Zürcher Ressourcen Modell
  • Weiterbildung: Kursleitung "Stressbewältigung", Campus Naturalis
  • Weiterbildung: Achtsamkeit & Meditation, Campus Naturalis Akademie
  • Ausbildung: Kinder- u. Jugendtherapeutin, Campus Naturalis Akademie
  • Ausbildung: Systemische Beraterin/Therapeutin, Campus Naturalis Akademie
  • Ausbildung: Psychologische Beraterin, Campus Naturalis Akademie
  • Ausbildung: Heilpraktikerin beschränkt auf Psychotherapie, Campus Naturalis Akademie


Außerdem: 

  • Ausbildung zur Musical-Darstellerin & Schauspielerin  an der Stage School of music, dance & drama, Hamburg
  • Div. Weiterbildungen zum Schauspielcoach 
  • Schauspieltechniken: Susan Batson (Truth), Chubbuck-Technik, Source Tuning (J. Roth)
  • Text-Autorin (u.a. Maffay, Lindenberg), Songwriterin (u.a. Kokosnuss, der kleine Drache, Titellied) und Kindertheater-Autorin 

Methoden

Methoden-Vielfalt: Konstruktivistisch, Integrativ, Neurologisch fundiert

  • Systemische Ansätze & Methoden  (z.B. zirkuläre Gesprächsführung, narrative Methode, Visualisierungen, Systembrett, Genogramm, etc.)
  • Hypnosystemische Methoden nach Dr. Gunther Schmidt 
  • ZRM / Zürcher Ressourcenmodell / Embodiment nach Dr. Maja Storch
  • Transaktionsanalyse nach Dr. Eric Berne
  • Kommunikationstraining nach Schulz v. Thun / Satir / Rosenberg
  • Atem- u. Entspannungsmethoden, Achtsamkeit
  • Neurologisches Priming: Slogankarten, Merkkarten, Gedankenstützen 
  • Burnout-Prävention nach Kaluza
  • Systemische Heldenreise nach Lindemann


Speziell für Kinder u. Jugendliche

  • Systemische Spieltherapie "Kleine Heldenreise"
  • Hypnosystemik
  • ZRM / Ich schaffs - methodisch geführtes Coaching für Kinder und Jugendliche
  • Rollenspiel, Theater+Systemik 
  • Innere Vielfalt: Teilearbeit
  • Krafttier-Arbeit und Sicherer Ort
  • uvm.


Um die Qualität meiner Arbeit zu sichern, befinde ich mich regelmässig in Supervision. D.h. ich überprüfe meine therapeutische Rangehensweisen und hole mir für meine therapeutischen Systeme bei Bedarf kollegiale Unterstützung.

Individuelle Lösungen 

Jeder hat seine Wirklichkeit, seine individuelle Wahrnehmung, sein gefühltes Erleben und viele umgebende Systeme, die in Interaktion stehen.
Mit Blick auf das eigene innere System (Bedürfnisse, Gefühle, Körpersensationen etc.) und dem Blick auf das umgebende System (Perspektivwechsel, Dynamiken, Musterverhalten, etc.) können neue Erfahrungen und Lösungen entdeckt werden. 
Ressourcen- u. lösungsorientiertes Vorgehen steht dabei immer im Vordergrund.

Sys Talk Räumlichkeiten

Bei Kindertherapie: Spielsachen (z.B. mobiler Sandkasten) und kreatives Material (Mal-u. Bastelsachen) wird nach Bedarf hinzugestellt.

Variable Sitzecke für Beratung und Therapie

Platz für viele Systemmitglieder...

Spielecke, Kreativecke

Platz für kleinere Menschen...

Besprechungstisch, Teamsitzung

Platz für kreative Arbeiten & Teamsitzungen

Theater und Therapie

Kann Theater eine therapeutische Wirkung haben? JA, kann es! Jeder Schauspieler lernt in seiner Ausbildung sich selbst zu hinterfragen, sich in andere hineinzuversetzen, hinter die Fassade von Verhalten zu schauen. Es gibt viele Übungen aus dem Schauspiel, die durch das Erleben neue Impulse auslösen und Erkenntnisse generieren.  
Theater spielen hat viele Vorteile:

  • Präsenz- u. Ausdruck werden gestärkt
  • Phantasie und Kreativität werden beflügelt und als positive Eigenschaften verankert
  • Die Psychologie einer Figur entdecken. Was liegt hinter den Dingen? 
  • Körperarbeit findet mal spielerisch, mal achtsam, ruhig statt
  • Kommunikation und Teamarbeit: Rücksicht nehmen, aufeinander hören und achten, seinen Standpunkt mitteilen können
  • Und wer am Ende Applaus entgegennimmt, der weiß wofür sich die "Arbeit" gelohnt hat.


Theaterspiel ist ein effektives Testfeld für soziale Erfahrungen!
Bei Kindern eine völlig normale Sache (sie machen Rollenspiele in einer Tour). Für die Großen oftmals gewöhnungsbedürftig - da meist ein wenig eingerostet oder kulturfremd. Dabei "spielen" wir alle unterschiedliche Rollen im Leben: die berufliche Rolle, die Elternrolle, die Kindrolle, Partnerrolle u.s.w.

Ich mache mir Schauspielmethoden und systemische Interventionen zu Nutze und arbeite damit in Gruppen, aber auch im Einzelsetting. Und dies nicht nur mit den kleinen Akteuren der Weltbühne! 

Katja Keller, Theaterkinder


"Jeder Mensch hat eine Stimme, 
die sagt: 

Ich trau mich, ich kann es, ich schaff´ es!

Manchmal ist diese Stimme zu leise,
manchmal zu laut eingestellt.
Manchmal zu schnell, manchmal zu zögerlich.

Theaterspiel hilft den Pegel selbst einzustellen,
und sich und seiner inneren Stimme zu vertrauen!"

(Katja Keller)

Theaterkinder mit Katja Keller

"Der Grüffelo"

Katja Keller, Theaterkinder

"Bremer Stadtmusikanten 2.0"

Katja Keller, Theaterkinder

"Gina, die kleine Hyäne"

Katja Keller, Theaterkinder

Helloween in der Schrannenhalle

Heldenreise

ist ein Workshop/Kurs, welcher individuell für homogene Kleingruppen jeden Alters nach dem Anliegen des Auftraggebers entworfen wird (beruflicher Kontext, Teams)
Auf Anfrage!

Bild Links: Skulpturarbeit